EU Wahl 2019 – Wahltag 26.5.2019

Sie können am 26. Mai 2019  19 österreichische Mitglieder des Europäischen Parlaments wählen (Wahlinfo BMI). Dabei handelt sich um eine Direktwahl, bei der die Stimme für eine kandidierende Partei abgegeben wird. Welche Kandidatinnen / Kandidaten in das Europäische Parlament kommen ergibt sich – abhängig vom Wahlergebnis – nach deren Reihung innerhalb der Partei (sowie den Vorzugsstimmen, Information EU-Wahlen, österreich.gv.at)

Das EU-Parlament ist eines der beiden gesetzgebenden Gremien der EU. Zusammen mit dem EU Rat werden durch das Parlament Gesetze und der EU-Haushalt beschlossen. Die Vorschläge dazu kommen von der EU-Kommission. Diese Gesetze gelten für alle Mitgliedstaten der EU .  Österreich ist als EU-Mitglied verpflichtet, die eigenen Gesetze und Verordnungen an dieses EU-Recht anzupassen.   Darüber hinaus überwacht das EU-Parlament die Arbeit der Kommission und der anderen EU-Einrichtungen und arbeitet mit den nationalen Parlamenten der Mitgliedstaaten zusammen (Österreich Verbindungsbüro EU-Parlament). Wir haben einige Informationen zur EU auf unserer Service Seite zusammengestelt.

Die UDW veranstaltet am 23.4.2019, 19.00h gemeinsam mit der SPÖ Wulkaprodersdorf eine Podiumsdiskussion anlässlich dieser Wahl unter dem Thema:

Was für ein Europa wollen wir?

Wir haben versucht auch die Bürgermeisterpartei für dieses Zukunftsthema zu interessieren und als “gesprächsbereite Partei mit Weitblick” mit ins Boot zu holen. Leider vergeblich!

 

Vielleicht denken aber auch Sie:
Inwieweit betrifft diese EU-Wahl Wulkaprodersdorf? Was geht uns das an?

 

Alle EU-Gesetze und EU-Richtlinien haben Auswirkungen bis weit in die einzelnen Regionen der Mitgliedstaaten. Sie betreffen uns täglich.

 

Wir führen nur einige wenige Themen an die auch Wulkaprodersdorf und seine Einwohner betreffen. Klicken Sie auf das Thema, lesen Sie die nähren Informationen und entscheiden Sie selbst ob Sie betroffen sind:

Gentechnikfreie Lebensmittel (Umweltbundesamt)
Ausbau und Förderung der EU-Transitrouten (Austria-Forum)
Ziel 1 – und Phasing out Fördermittel Kultur, Bildung, … (RMB Burgenland)
Landwirtschaft und Agrarpolitik, Fördermittel, Regelungen (Land schaft Leben)
Glyphosat Verbot oder Verlängerung (EFSA)

Im Europäischen Parlament gibt es nicht wie etwa im österreichischen Parlament Regierungs- und Oppositionsparteien. Stattdessen gibt es wechselnde Mehrheiten, je nachdem, welches Thema gerade bearbeitet wird. Die einzelnen Abgeordneten und Fraktionen können bei jeder Abstimmung selbst entscheiden, für welchen Entwurf sie stimmen.

Mit ihrer Wahl können Sie diese Abstimmungen beeinflussen!

 

erstellt von: Grete Krojer, Wolfgang Reisner                                                             Aufrufe bisher: 137