Manuela’s Garteneck

Wer mich ganz kennenlernen will, muss meinen Garten kennen,
denn mein Garten ist mein Herz 
(Herman Fürst von Pückler Muskau).

 

Meine Name ist Manuela Semeliker. Seit rund 20 Jahren ist Wulkaprodersdorf meine Heimat und seit ungefähr 10 Jahren zählt das „Garteln“ zu meinen größten Hobbys. Ein erfüllendes Hobby mit Erfolgen, aber auch so manchem Scheitern…..wenn ich dabei z.b an das unermüdliche Nachsetzen der Salatpflänzchen und an die ebenfalls unermüdlichen Schnecken denke…ich brauche wohl nicht erwähnen wer gewonnen hat…

Und- ja, ich habe schon so einiges zum Schutz der Pflänzchen ausprobiert….aber dazu ein andermal mehr.

Ich gartl naturnah.
Das heißt: Verzicht auf Pestizde, chemische Dünger, aber auch das Zulassen von wilden Ecken, Nutzung von Regenwasser, kompostieren, mulchen, etc.

Ich habe mich für diesen Weg der Gartengestaltung entschieden, weil ich es liebe, wenn Bienen und Hummeln um den blühenden Marillenbaum surren, Schmetterlinge herum schwirren, Vögel zwitschern und Igeln im Laubhaufen überwintern und sich nun an den Schneckeneier laben (hoffentlich). Aber natürlich auch aus kulinarischen Gründen….mag es Einbildung sein… aber Gemüse&Obst, aus ökologischbiologischer Erzeugung, schmeckt aromatischer. Ich freue mich schon sehr auf die eigene Paradeiserernte.

(c) Natur im Garten – Österreich

Seit 2018 hab ich es bunt auf Blech, dass mein Garten ein „Natur im Garten“ ist. Einst nur in NÖ – ist sie seit kurzem nun auch in Bgld. erhältlich. Natur im Garten – Burgenland (Volksbildungswerk)

Wer sich für dieses Zeichen des nachhaltigen Gärtnern – für die Natur im Garten – Plakette interessiert bzw. sich über das naturnahe Gartln ein Bild machen möchte, kann beim 1. Stammtischtreffen der Wulkaprodersdorfer Hobbygärtner/innen genaueres darüber erfahren.

Meine Garten-Erlebnisse und Erfahrungen gibt es regelmäßig in den UDW Blätter oder auch hier nachzulesen – zu finden in der Kategorie “Natur und Umwelt” oder unter dem Schlagwort “Garteneck”.

Ich wünsche allen ein schönes Gartenjahr!

In diesem Sinne- grüner Daumen hoch 😉
Manuela

 

PS:
In der nächsten UDW-Ausgabe berichtet Manuela von ihrem Experiment „Sack-Erdäpfeln‘, Dabei handelt es sich um Erdäpfel, die sie in einem ausgedienten Erde-Sack anbaut.

Es freut uns, dass Manuela ihre Ideen und persönlichen Tipps zum “Gartln” weitergeben möchte und zum Austausch von Erfahrungen einlädt. Eine Vorstellung der Idee hat schon stattgefunden. Das erste Gruppentreffen findet am Freitag, den 26. April um 16:30 Uhr in Manuelas Garten in der Feldgasse 4E statt. Bei Regenwetter wird der Termin um eine Woche auf den 3. Mai  verschoben.

 

Aufrufe: 110