Antrag zur Umwidmung in Bauland

Die UDW Gemeinderäte haben am 15.2.2017 folgenden Antrag eingebracht: Die Gemeinde Wulkaprodersdorf möge die Eigentümerinnen und Eigentümer der Grundstücke, die sich zwischen den Häuser der Oberen Gartengasse (vom Friedhof bis zur Birkengasse) und den Bahngeleisen der ÖBB befinden zu einem Gespräch einladen. Ziel ist, die Umwidmung dieser Grundstücke in Bauland. Viele junge Familien aus Wulkaprodersdorf …

Umweltausschuss

Obfrau Grete Krojer, Umweltgemeinderätin: In den letzten Wochen hat der Umweltausschuss drei Veranstaltungen organisiert. 1. Re-Use-Tag:  Verwenden statt Wegwerfen. Eine gemeinsame Aktion mit dem Burgenländischen Müllverband und dem Caritas- Projekt Carla. Die Wulkaprodersdorferinnen und Wulkaprodersdorfer haben sich zahlreich beteiligt und haben ihre Sachen zu Hause aussortiert, die andere Menschen noch brauchen können. Der Carla- Bus …

Verkehrszählung und Verkehrsanalyse der Asfinag

In einer Verkehrsuntersuchung vom 2.11.2016 hat die ASFINAG Prognosen zur Verkehrsentwicklung vorgelegt: Die gesamte Analyse:  A3 Asfinag_2016 Die Asfinag verspricht mit der A3-Verlängerung eine Halbierung des Verkehrs bis 2035 in der Wienerstraße. Gleichzeitig erhöht sich der Verkehr (laut Asfinag) durch den Ausbau der A3 um 15.000 KFZ täglich im Vergleich zum Nichtausbau. Diese Belastung betrifft …

Feinstaub

Laut einer Studie der Europäischen Umweltagentur vom November 2016 sterben In Österreich 20 x so viele Menschen durch Luftverschmutzung (8.200 pro Jahr) wie durch Verkehrsunfälle (ca. 400 pro Jahr). Feinstaub: Die unsichtbare Gefahr Man sieht, riecht und hört ihn nicht – den Feinstaub. Und doch sterben in Österreich jährlich rund 8.200 (!) Personen an den …

Maßnahmen zur Verringerung von Verkehrslärm und Luftverschmutzung

Dafür braucht es eine Vielzahl aufeinander abgestimmter Einzelmaßnahmen: von der Fahrzeugtechnik über das Steuerrecht bis zur Verkehrsplanung. Neben der Verkehrsvermeidung und dem Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel gibt es eine Reihe von weiteren Möglichkeiten: Das Reifen-Fahrbahn-Geräusch bei Pkw ist ab ca. 30 km/h (bei Lkw 60 km/h) die dominierende Geräuschquelle. Der Einsatz von lärmmindernden Fahrbahnbelägen kann …