Das war der diesjährige UDW Adventmarkt.

 

Einstimmung in den Advent!

 

Die Besucher des UDW Adventmarktes in Wulkaprodersdorf konnten sich  bei gemütlicher Kaffeehaus Atmosphäre auf den heurigen Advent einstimmen.

Bei Fair-Trade-Kaffee und viel selbst gemachter Mehlspeise.

Die UDW veranstaltete am  Samstag, den 23. November 2019  wieder ihren jährlichen  Adventmarkt. Bei vielen Ausstellerinnen und Ausstellern waren die Trends für den kommenden Advent zu bewundern.

 

Und auch für unsere Kleinen war mit dem Stand der Wulkis mit einer Bastelecke etwas dabei.

 

Mehr Fotos finden sie hier ->

 

 

 

erstellt von: Wolfgang Reisner                                                            Aufrufe bisher: 133

 

 

 

Adventmarkt 2019

 

 

Adventmarkt und Glühweinstandl in der Volksschule

 

Die UDW veranstaltet auch heuer wieder einen Adventmarkt mit vielen AusstellerInnen.

Wann: am 23.November 2019 von 14:00 bis 19:00

Wo: in der Mehrzweckhalle der Volksschule Wulkaprodersdorf.

 

Eine Einstimmung in den Advent mit

Punsch, Glühwein, Mehlspeisen

und vielen weihnachtlichen Produkten.

 

 

 

 

 

Poljanci – Folklorenachmittag

Wie jedes Jahr veranstaltete die Wulkaprodersdorfer Folkloregruppe Poljanci am 17. November 2019 wieder ihr alljährliches Konzert. Diesmal zum 20-jährgen Jubiläum des Chores.

(c) Poljanci, Einladung Nov.2019

 

Vor einem begeisterten Publikum wurde gesungen, getanzt und gespielt.

Viele Gäste und befreundete Gruppen sorgten für eine ausgezeichnete Stimmung.

Es war ein gelungener  Folklorenachmittag in der Mehrzweckhalle in Wulkaprodersdorf.

 

.

 

 

erstellt von: Wolfgang Reisner                                                            Aufrufe bisher: 66

 

Über die Vergänglichkeit

 

Wann:   1. November 2019,  19:30

Wo:         Leichenhalle Wulkaprodersdorf (Friedhof Wulkaprodersdorf,
                Obere      Hauptstraße, 7041 Wulkaprodersdorf)

 

Werner Guggubauer und Peter Koen

werden die

Vergänglichkeit 2019

 

mit ausgewählten Texten und der Darbietung von Orgelwerken von

Johann Sebastian Bach,
Cesar Franck, Johann Pachelbel
künstlerisch gestalten.

 

Karten gibt es an der Abendkassa um 20,- Euro oder um 18,- Euro im Vorverkauf

bei Willi Wohlrab unter 0664/21720281, bzw. wein@wohlrab.at.

 

Alle Einnahmen aus dem Konzert werden an das Kinderhospiz Netz gespendet. Gerne kann die Spende vor Ort erweitert werden.

Nach dem Konzert gibt es die Möglichkeit zu einem kleinen, gemeinsamen Ausklang im Schenkhaus Wohlrab.

Führung im Zentralfriedhof

 

Der Kulturverein Pauka organisiert
gemeinsam mit Jutta Schey (Kunstgeschichte Studium)
eine Führung im Zentralfriedhof.

 

Eine Einstimmung dazu findet Ihr auf youtube: Lebensraum Wiener Zentralfriedhof, (ORF III, Doku vom 21.11.2017)

 

Termin: 26. Oktober 2019
Beitrag: 12,- Euro (für die Führung)
(bei Schlechtwetter ev. am 27. Oktober)

Treffpunkt 1:  9:42 Uhr am Bahnhof in Wulkaprodersdorf (Zugfahrt nach Wien)

Treffpunkt 2: ca. 11:15 Uhr Zentralfriedhof Tor 2 (Haupteingang) – für jene, die nicht von Wulkaprodersdorf fahren oder mit dem Auto fahren wollen.

Rückfahrt, je nachdem wie wir fertig werden: 17:19 oder eine Stunde später (der Zug fährt stündlich).

 

 

Führung durch den Zentralfriedhof

Zu Beginn bespricht Jutta die Geographie des Areals, die Geschichte und die Planung des Friedhofs und seiner Architektur.

Dann besichtigen wir die Gräber der Prominenten, die Präsidentengruft und die Borromäuskirche mit dem Grab von Karl Lueger und beschäftigen uns mit der Architektur dieses Jugendstilbaues.

© Steffen Schmitz (Carschten) / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0

Wir durchqueren einige der verschiedenen Abteilungen des Friedhofs und sprechen über die zahlreichen Gedenkstätten.

Wir besuchen den alten jüdischen Friedhof und erfahren dabei interessante Fakten über die Bestattungsriten und die Friedhofskultur der Jüdischen Bevölkerung Wiens.

Außerdem wird auf den Friedhof als Naturraum eingegangen und seine Funktion als Naherholungsgebiet besprochen.

Als Abschluss stärken wir uns im Concordia Schlössl bei traditioneller Wiener Küche. Das wird ca. um 14:30 Uhr sein.

 

Gutes Schuhwerk ist angebracht. Jutta schätzt, dass wir 2 – 3 Stunden marschieren.

Im jüdischen Teil kann das Gelände zwischen den Gräbern stark bewachsen und uneben sein.

Wenn ihr mitfahren wollt, bitte anmelden.

         

Kulturverein PAUKA
Grete und Willi Krojer
0664 / 28 117 15
grete.krojer@aon.at

 

7041 Wulkaprodersdorf, Ob.Gartengasse 14a