So schmeckt der Wald im Herbst

Am 7. Oktober 2017 organisierte der Umweltausschuss der Gemeinde Wulkaprodersdorf in der Volksschule einen gut besuchten KOCHWORKSHOP – WILDNISMENÜ IM HERBST mit Magª. Christina Bachl-Hofmann (Kräuterpädagogin) und Gabriella Neuberger (Kräuterpädagogin in Ausbildung.

Klettenwurzeln, Nelkenwurz, Bucheckern und Weißdornbeeren schmecken köstlich!

Diese und andere Delikatessen aus Wald und Wiese wurden zu einem herbstlichen Menü  zusammengestellt, das gemeinsam in gemütlichem Rahmen von den Teilnehmern genossen wurde. Im Laufe des Kochens wurde auf Wirkung und Verwendungsmöglichkeiten der verarbeiteten Pflanzen eingegangen.

Christina Bachl-Hofmann ist Kräuterpädagogin und hat ihre Leidenschaft für Wildpflanzen zum Beruf gemacht. Ihr ursprüngliches Interesse an Heilpflanzen erweiterte sie immer mehr auf alle auch kulinarisch nutzbaren Pflanzen in Wald und Wiese. Besonders faszinieren sie die vielfältigen Möglichkeiten und Geschmackserlebnisse, die diese Schätze vom Wegesrand in der Küche bieten. Auch die Herstellung von Hausmitteln und das Räuchern mit heimischen Pflanzen sind Teil ihrer Tätigkeit, die sie in Seminaren und Workshops vermittelt.

Gabriella Neuberger wohnt in Wulkaprodersdorf und macht ebenfalls die Ausbildung zur Kräuterpädagogin.

Menü

  • Nelkenwurz-Trank
  • Weißdornbeeren-Feigen-Chutney
  • Springkrautsamen-Nussbrot
  • Kapuzinerkresse-Kren-Suppe
  • Klettenwurzel-Wok-Gericht
  • Fichtennadel-Dessert

Im Vordergrund des Workshops standen das kulinarische Erlebnis und die vielen gesundheitlichen Vorteile der Wildpflanzenküche.

 

Prüfungsausschuss

Der Prüfungsausschuss ist gesetzlich verpflichtet einmal im Quartal eine Prüfung durchzuführen. Ende März fand heuer die quartalsmäßige Prüfungsausschusssitzung statt. Geprüft wurden die Vereinsförderungen sowie die Arbeitsaufzeichnungen der Gemeindebediensteten.

Vereinsförderungen: 2016 wurden dafür insgesamt € 18.000,- ausbezahlt, ähnlich wie in den Jahren zuvor. Dieses Geld kommt im wesentlichen 5 Vereinen zugute – dem Sportlverein WP, dem Schachverein, dem Jugendmusikverein und dem Tennisverein.

Arbeitsaufzeichnungen: Es erfolgte eine stichprobenartige Einsicht in die Arbeitsaufzeichnungen des Hortes, des Kindergartens, der Gemeindeangestellten sowie der Gemeindearbeiter. Die Aufzeichnungen werden soweit ordnungsgemäß durchgeführt. Der Prüfungsausschuss hat angeregt, die Arbeitsaufzeichnungen bei den Gemeindearbeitern an Hand eines Musterformulars der Arbeiterkammer bzw. der Arbeitsinspektion zu führen. Darüber wurde im Gemeinderat berichtet.

Umweltausschuss

Obfrau Grete Krojer, Umweltgemeinderätin:
In den letzten Wochen hat der Umweltausschuss drei Veranstaltungen organisiert.

1. Re-Use-Tag:  Verwenden statt Wegwerfen. Eine gemeinsame
Aktion mit dem Burgenländischen Müllverband und dem Caritas-
Projekt Carla. Die Wulkaprodersdorferinnen und Wulkaprodersdorfer
haben sich zahlreich beteiligt und haben ihre Sachen zu Hause
aussortiert, die andere Menschen noch brauchen können. Der Carla-
Bus war schnell gefüllt. Es soll daher in diesem Jahr noch einmal
einen Re-Use-Tag geben. Die „Carla“ in Eisenstadt freut sich
aber auch das ganze Jahr über Sachspenden.

2. Flurreinigung: Am 25.März fand die jährliche Flurreinigung
statt. Viele fleißige Helferinnen und Helfer und vor allem viele
Kinder machten es möglich, dass die Flurreinigung so erfolgreich
durchgeführt werden konnte. Den Abschluss bei Gulasch und Würstel
im Offenen Klassenzimmer hatten dann alle sehr genossen. Ein
herzlicher Dank an ALLE, die bei der Müllsammlung geholfen haben
und die mithelfen die Natur und Umwelt sauber zu halten.

3. Obstbaumschnittkurs: Auch heuer wurde der Obstbaumschnittkurs
mit Kathrin Hausmann wieder sehr gut angenommen.