Fotos erzählen Geschichte – zwei Pensionisten als Fotoarchivare

 

Im Rahmen des 100-Jahr-Jubiläums des Burgenlandes brachte der ORF am 13. März 2021 einen Beitrag über zwei Pensionisten aus Wulkaprodersdorf:

Schätze in Schwarz-Weiß

Stories ORF 13.März 2021 https://burgenland.orf.at/stories/3094699/

 

Adolf Winkler und Johann Nabinger sammeln seit Jahren alte Fotos von Wulkaprodersdorf. Sie restaurieren und reproduzieren sie und haben mittlerweile ein großes Archiv.

Für den Herbst planen Winkler und Nabinger die Ausstellung „100 Jahre Burgenland – Wulkaprodersdorf in alten Ansichten“. Am liebsten wäre es ihnen, wenn ihre Schätze einmal in einem Heimatmuseum gezeigt werden könnten.

 

Die UDW findet diese Idee hervorragend und hat daher in der letzten Gemeinderatssitzung einen entsprechenden Antrag zur Schaffung von geeigneten Räumlichkeiten und zur Ehrung des Engagements der beiden Fotochronisten eingebracht:

“Denn diese ausführliche und wichtige Dokumentation der Geschichte unseres Ortes muss für unsere Nachkommen erhalten und gesichert bleiben. Die Fotos sollten jederzeit für alle zugänglich sein. Jetzt ist die Gelegenheit, dass die Gemeinde bei der Planung des neuen Gemeindezentrums dafür Räumlichkeiten mitberücksichtigt. Mehrmals haben wir bereits den Wunsch zur Schaffung eines Dorfmuseums an den Gemeinderat herangetragen.

Darüber hinaus sind wir der Ansicht, dass sich die beiden Fotochronisten für ihr außergewöhnliches Engagement bei der Sammlung, Recherche und Erhaltung von Fotos über Wulkaprodersdorf eine Ehrung der Gemeinde verdient haben.”

 

 

Aufrufe: 27