Paul Gulda – Über die Vergänglichkeit

Konzert mit Paul Gulda in der Leichenhalle Wulkaprodersdorf

Am 1.November 2017 fand zum 21. Mal ein Konzert zum Thema “Vergänglichkeit” statt. Wie immer organisiert von Willi Wohlrab.

GV Sabine Szuppin, GR Gerhard Wukovatz, Paul GULDA, Willi Wohlrab

Paul Gulda spielte auf seinem Cembalo vor einer bis auf den letzten Platz gefüllten Halle  Werke von J.S. Bach und las Texte  von Heinrich Heine, Hermann Hesse, Ingeborg Bachman ua. zum  Thema „Vergänglichkeit“.

Dabei beschränkte sich Paul Gulda nicht nur auf sein klassisches Repertoire, sondern überraschte sein Publikum auch mit einigen jüdischen Klängen.

Gulda gelang es sein Publikum mit einer intimen, zum Nachdenken anregenden Stimmung zu bezaubern. Die Interpretationen von J.S Bach waren mit sehr persönlichen Worten und gut gewählten Texten umrahmt.

Den Abschluss machte die Demonstration des Künstlers “über die Vergänglichkeit der Wohlrab’schen  Whisky Trüffel.”

Ein bewegender Abend der bei Barbara und Willi Wohlrab einen netten Ausklang fand.

 

Homepage von Paul Gulda